28. Braunschweiger Brandschutz-Tage

Das Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (iBMB) der Technischen Universität Braunschweig veranstaltet am 16. und 17. September 2014 die 28. Braunschweiger Brandschutz-Tage.

Im Fokus der ersten Sitzung „Neuerungen im Brandschutz“ stehen der Umgang mit Verwendbarkeitsnachweisen, Erfahrungen mit der Bauprodukteverordnung sowie neue Löschverfahren. Mit neuen Erkenntnissen für den abwehrenden Brandschutz sowie neue Regelungen im Bereich der Ingenieurmethoden, zum Thema Brandschutz und Barrierefreiheit und dem Brandschutzleitfaden des Bundes befasst sich die zweite Sitzung „Normen, Richtlinien, Verordnungen„. Die Verantwortlichkeit der Baubeteiligten und die Optimierung von Großprojekten stellen die Schwerpunkte der dritten Sitzung „Brandschutzkonzepte für Sonderbauten“ zum Beginn des zweiten Tages dar. Die Fachtagung schließt mit der vierten Sitzung „Brandstatistik„. Eine Fachausstellung mit rund 70 Ausstellern begleitet die Fachtagung.

Die Fachtagung wird erstmals durch den am 15. September stattfindenden Workshop Heißbemessung ergänzt, bei dem der Fokus auf dem fachlichen Austausch zwischen Forschern und Anwendern im Themenbereich Heißbemessung – Eurocode-Nachweise liegt.

Weitere Informationen rund um die Fachtagung gibt es auf der Website www.brandschutztage.info.

Diese Website nutzt Google Analytics. Möchten Sie nicht weiter getrackt werden, können Sie Google Analytics hier deaktivieren.