Anthropomorphic Data and Movement Speeds

Zur Ermittlung und Erneuerung von grundlegenden Daten zu Lauf- und Gehgeschwindigkeiten von Menschen schrieb die SFPE Foundation im April 2019 ein sechsmonatiges Forschungsvorhaben aus. Nach Abschluss der Arbeiten ist nun der Abschlussbericht erschienen.

Für Nachweise zur Personensicherheit in Gebäuden und baulichen Anlagen können zur Bestimmung der Bewegungszeit vereinfachte Rechenverfahren mit homogenen Personenflüssen und Gehgeschwindigkeiten verwendet werden. Diese Rechenverfahren, die unter anderem im SFPE Handbook of Fire Protection Engineering beschrieben sind, berücksichtigen den zunehmenden Anteil älterer oder adipöser und in ihrer Mobilität eingeschränkter Menschen nicht. In den vergangenen Jahren wurden weltweit Bewegungsstudien durchgeführt, um entsprechende Daten für die Anwendung und Berücksichtigung bei der Durchführung von Nachweisen zur Personensicherheit verwenden zu können. Im Kapitel Engineering Data des SFPE Handbook of Fire Protection Engineering sind einige Ergebnisse tabellarisch zusammengefasst.

Die Ergebnisse des abgeschlossenen Forschungsvorhaben, das federführend von der York University, Canada, in Zusammenarbeit von Arup und der Lund University, Schweden, durchgeführt wurde, stehen auf der Website der SFPE Foundation in der Rubrik „Abgeschlossene Forschungsprojekte“ zum Download bereit.

Diese Website nutzt Google Analytics. Möchten Sie nicht weiter getrackt werden, können Sie Google Analytics hier deaktivieren.