ISO 20414 und DIN 18009-2 – kompakt erklärt

In den vergangenen Jahren wurde auf nationaler und internationaler Ebene an Normen und Standards zur Räumungssimulation und Personensicherheit gearbeitet.

Der internationale Standard ISO 20414 Brandschutzingenieurwesen – Verfahren zur Verifikation und Validieren von Räumungsmodellen für Gebäudebrände wurde im November 2020 veröffentlicht und bietet einen Orientierungsrahmen für die Beurteilung der Anwendungsmöglichkeiten und -grenzen der verwendeten Modelle bei der leistungsbezogenen Nachweisführung.

In wenigen Wochen soll der Normenentwurf zu DIN 18009-2 Brandschutzingenieurwesen – Teil 2: Räumungssimulation und Personensicherheit veröffentlicht werden. Der Geltungsbereich dieses Entwurfs umfasst die Berechnung der Räumung von baulichen Anlagen im Gefahrenfall und der Beurteilung der Sicherheit von Personen. Der Entwurf enthält Verfahren zur Ermittlung von Räumungszeiten und Bewertungen von Stauungen.

In einem RiMEA-ankuendigung-online-seminar-zu-neuen-normen möchte der RiMEA e.V. am 27. Mai von 10 Uhr bis 12 Uhr einen Überblick aus erster Hand über die beiden neuen Normen geben. Mitglieder des RiMEA e.V. haben auf nationaler und internationaler Ebene an der Entwicklung mitgearbeitet.

Diese Website nutzt Google Analytics. Möchten Sie nicht weiter getrackt werden, können Sie Google Analytics hier deaktivieren.