DIN 18009-2 – Norm-Entwurf und Stellungnahme

Der Normenausschuss NA 005-52-21 AA „Brandschutzingenieurverfahren“, der nationaler Spiegelausschuss der internationalen und europäischen Normungsgremien ISO/TC 92/SC 4 bzw. CEN/TC 127/WG 8 ist, hatte im Januar 2014 einen Arbeitskreis als Expertengremium zur Erarbeitung einer Norm-Vorlage „Brandschutzingenieurwesen – Teil 2: Räumungssimulation und Personensicherheit“ in der Normenreihe DIN 18009 eingerichtet.

Mit Bezug auf den zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in der Bearbeitung befindlichen Teil 1 „Brandschutzingenieurwesen: Grundsätze und Regeln für die Anwendung“ wurde der Arbeitskreis mit der Aufgabe betraut, die Norm-Vorlage zu einem Manuskript für den Norm-Entwurf weiter zu entwickeln.

DIN 18009-2:2021-06 – Entwurf

Nach rund sieben Jahren erscheint am 21. Mai 2021 der Norm-Entwurf, der bereits jetzt vorbestellt werden kann. DIN 18009 Teil 2 gilt für die Berechnung der Räumung von baulichen Anlagen im Gefahrenfall und der Beurteilung der Sicherheit von Personen. Dabei werden im Wesentlichen gerichtete Bewegungen von vielen Personen betrachtet. Mit den Regelungen dieses Norm-Entwurfs werden Verfahren zur Ermittlung von Räumungszeiten und Bewertungen der Stauungen festgelegt. Beurteilt werden Aufenthaltsbereiche, Verkehrswege und Rettungswege innerhalb und außerhalb baulicher Anlagen. Im Grundsatz erfolgt eine szenarienbasierte Nachweisführung; Szenarien im Sinne dieses Norm-Entwurfs sind Räumungsszenarien. Dieser Norm-Entwurf kann auch zur Behandlung von Fragestellungen der Personensicherheit angewendet werden, die sich nicht auf bauliche Anlagen beziehen. Die Hauptanwendung ist die Räumung im Brandfall. Es kann auch eine Räumung ohne Berücksichtigung der Brandwirkung betrachtet werden. Die Anforderungen zur Fremdrettung und Brandbekämpfung durch Einsatzkräfte (zum Beispiel Eindringtiefe) sind nicht Gegenstand dieses Norm-Entwurfs.

Stellungnahme der Öffentlichkeit

Mit der Veröffentlichung beginnt die Möglichkeit der Stellungnahme durch die Öffentlichkeit gemäß den Grundsätzen der Normungsarbeit nach DIN 820. Bis zum Ende der Einspruchsfrist am 21. September 2021 können Stellungnahmen mit Änderungen oder Ergänzungen abgegeben werden. Das Online-Portal für Norm-Entwürfe des DIN bietet einen kostenfreien Zugang zu aktuellen Norm-Entwürfen und die Möglichkeit, Stellungnahmen online abzugeben. Eine kostenfreie Anmeldung ist erforderlich.

Diese Website nutzt Google Analytics. Möchten Sie nicht weiter getrackt werden, können Sie Google Analytics hier deaktivieren.